Versandkostenfrei ab 50€ | Selbstabholung

Nachhaltige Premium Proteinpulver

Servicehotline: +49 159 083 131 01

Stevia und Yacon - Die natürliche Süße

Zahlreiche Sportler wollen sich mithilfe von Supplementen beim Erreichen der sportlichen Ziele unterstützen. So führen vor Allem Kraftsportler ihrem Körper Proteine, meist in Form von Shakes, zu. Die meisten Leute wollen beim Trinken dieser Shakes jedoch nicht auf ein Geschmackserlebnis verzichten. Viele Proteinpulver werden mit hohen Mengen an Industriezucker versetzt, was einen Abstrich bei den enthaltenen Nährwerten bedeutet. Eine natürliche Alternative stellen die Stevia-Pflanze und die Yacon-Knolle dar, welche als Ersatz für klassischen Industriezucker immer häufiger verwendet werden. Informiere dich in diesem Artikel über Stevia und Yacon, sowie deren Vorteil für die Nahrungsergänzung. 

 

Stevia

Die Steviapflanze (lat. Stevia rabaudiana) wird sehr häufig als Honigkraut oder Süßkraut bezeichnet. Dies verdankt sie ihrem natürlichen, süßen Geschmack. Stevia besteht größtenteils aus Stevioglycosiden und besitzt im Vergleich zu Industriezucker eine 450-500-fach stärkere Süße.

Ein gutes Maß für die Auswirkung eines Nahrungsmittels auf den Blutzucker ist der Glykämische Index (GI). Bei einer starken Erhöhung des Blutzuckerspiegels durch ein Lebensmittel fällt der Glykämische Index hoch aus. Der auffallend niedrige GI von Steviaglykosid spricht für dessen Verwendung in Lebensmitteln. Aufgrund der Tatsache, dass Steviaglykosid keine Kalorien enthält, eignet es sich perfekt für die Süßung von Nahrungsmitteln, besonders im sportlichen und gesundheitsbewussten Kontext. Stevia besitzt einen vergleichbaren Geschmack wie Industriezucker, kommt allerdings ohne die negativen Folgen davon aus. Lebensmittel, die mit Stevia gesüßt sind, werden des Öfteren von Diabetikern als Ersatzprodukte herangezogen. Ein weiterer Vorteil der Stevia-Pflanze ist, dass die natürliche Süße die Zähne des Konsumenten schont und nicht, wie Industriezucker, zu schlechten Zähnen und Karies führt. 

 

Yacon

Die natürliche Süße der Yacon-Knolle ist die Ursache, dass Yacon immer öfter als Süßungsmittel herangezogen wird. Aus Yacon lässt sich entweder ein Sirup oder ein Pulver herstellen, die als Alternative für herkömmlichen Industriezucker verwendet werden können. Verglichen mit Stevia ist der Süßegrad der Yacon-Knolle eher als moderat zu bewerten. Yacon ist dabei als ähnlich süß wie Industriezucker einzuordnen.

Ebenso wie bei Stevia fällt der Glykämische Index der Yacon-Wurzel sehr niedrig aus. Der Konsum von yacongesüßten Lebensmitteln ist auch für Diabetiker geeignet. Darüber hinaus ist die Yacon-Knolle kalorienarm und in der Folge perfekt für eine sportliche und gesunde Ernährung. 

 

Stevia und Yacon -  Die natürliche Süße von Fairprotein

 Bei der Entwicklung unserer Produkte versuchen wir, uns immer wieder neu zu hinterfragen und bessere Möglichkeiten für unsere Produkte in Betracht zu ziehen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Pure Whey Protein mit der natürlichen Süße der Stevia-Pflanze zu verfeinern. Die oben aufgelisteten Gründe sprechen für sich. So schön, wie die Süße aus der Steviapflanze auch ist, geht mit ihr ein leicht bitterer Nachgeschmack einher. Aus diesem Grund wird unser Pure Whey Protein zusätzlich mit handelsüblicher Sucralose geschmacklich unterstützt. Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches Süßungsmittel, welches in einer Vielzahl an Nahrungsmitteln zu finden ist. Es ist uns wichtig, auch diesen Aspekt hervorzuheben, denn zu der von uns angepriesenen Fairness zählt vor allem die Fairness gegenüber unseren Kunden. Wir verfolgen das Ziel, ein perfektes, faires und nachhaltiges Produkt herzustellen. Mit der Süßung unseres Proteins durch Stevia und Yacon sind wir diesem Ziel ein Stück nähergekommen. Die Süße der Yacon-Knolle kommt in unserem Pure Vegan Protein zum Einsatz. Hierbei unterstützt die Süße aus Yacon den ohnehin sehr natürlichen Geschmack des veganen Proteins. Wie immer unter dem Motto: Made natural. Made fair.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Aufklärend, da ich keine Ahnung hatte was Yacon eig ist

    Habe hier das erste Mal gesehen, dass Yakon als Süßungsmittel existiert und war sehr daran interessiert und habe gedacht vllt steht hier ja etwas darüber.
    Finde ich sehr spannend dass diese Süßkartoffel bei den veganen Proteinen hier im Shop eingesetzt wird und scheint echt eine gute Sache zu sein! Cool.

Stevia und Yacon - Die natürliche Süße

Zahlreiche Sportler wollen sich mithilfe von Supplementen beim Erreichen der sportlichen Ziele unterstützen. So führen vor Allem Kraftsportler ihrem Körper Proteine, meist in Form von Shakes, zu. Die meisten Leute wollen beim Trinken dieser Shakes jedoch nicht auf ein Geschmackserlebnis verzichten. Viele Proteinpulver werden mit hohen Mengen an Industriezucker versetzt, was einen Abstrich bei den enthaltenen Nährwerten bedeutet. Eine natürliche Alternative stellen die Stevia-Pflanze und die Yacon-Knolle dar, welche als Ersatz für klassischen Industriezucker immer häufiger verwendet werden. Informiere dich in diesem Artikel über Stevia und Yacon, sowie deren Vorteil für die Nahrungsergänzung. 

 

Stevia

Die Steviapflanze (lat. Stevia rabaudiana) wird sehr häufig als Honigkraut oder Süßkraut bezeichnet. Dies verdankt sie ihrem natürlichen, süßen Geschmack. Stevia besteht größtenteils aus Stevioglycosiden und besitzt im Vergleich zu Industriezucker eine 450-500-fach stärkere Süße.

Ein gutes Maß für die Auswirkung eines Nahrungsmittels auf den Blutzucker ist der Glykämische Index (GI). Bei einer starken Erhöhung des Blutzuckerspiegels durch ein Lebensmittel fällt der Glykämische Index hoch aus. Der auffallend niedrige GI von Steviaglykosid spricht für dessen Verwendung in Lebensmitteln. Aufgrund der Tatsache, dass Steviaglykosid keine Kalorien enthält, eignet es sich perfekt für die Süßung von Nahrungsmitteln, besonders im sportlichen und gesundheitsbewussten Kontext. Stevia besitzt einen vergleichbaren Geschmack wie Industriezucker, kommt allerdings ohne die negativen Folgen davon aus. Lebensmittel, die mit Stevia gesüßt sind, werden des Öfteren von Diabetikern als Ersatzprodukte herangezogen. Ein weiterer Vorteil der Stevia-Pflanze ist, dass die natürliche Süße die Zähne des Konsumenten schont und nicht, wie Industriezucker, zu schlechten Zähnen und Karies führt. 

 

Yacon

Die natürliche Süße der Yacon-Knolle ist die Ursache, dass Yacon immer öfter als Süßungsmittel herangezogen wird. Aus Yacon lässt sich entweder ein Sirup oder ein Pulver herstellen, die als Alternative für herkömmlichen Industriezucker verwendet werden können. Verglichen mit Stevia ist der Süßegrad der Yacon-Knolle eher als moderat zu bewerten. Yacon ist dabei als ähnlich süß wie Industriezucker einzuordnen.

Ebenso wie bei Stevia fällt der Glykämische Index der Yacon-Wurzel sehr niedrig aus. Der Konsum von yacongesüßten Lebensmitteln ist auch für Diabetiker geeignet. Darüber hinaus ist die Yacon-Knolle kalorienarm und in der Folge perfekt für eine sportliche und gesunde Ernährung. 

 

Stevia und Yacon -  Die natürliche Süße von Fairprotein

 Bei der Entwicklung unserer Produkte versuchen wir, uns immer wieder neu zu hinterfragen und bessere Möglichkeiten für unsere Produkte in Betracht zu ziehen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Pure Whey Protein mit der natürlichen Süße der Stevia-Pflanze zu verfeinern. Die oben aufgelisteten Gründe sprechen für sich. So schön, wie die Süße aus der Steviapflanze auch ist, geht mit ihr ein leicht bitterer Nachgeschmack einher. Aus diesem Grund wird unser Pure Whey Protein zusätzlich mit handelsüblicher Sucralose geschmacklich unterstützt. Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches Süßungsmittel, welches in einer Vielzahl an Nahrungsmitteln zu finden ist. Es ist uns wichtig, auch diesen Aspekt hervorzuheben, denn zu der von uns angepriesenen Fairness zählt vor allem die Fairness gegenüber unseren Kunden. Wir verfolgen das Ziel, ein perfektes, faires und nachhaltiges Produkt herzustellen. Mit der Süßung unseres Proteins durch Stevia und Yacon sind wir diesem Ziel ein Stück nähergekommen. Die Süße der Yacon-Knolle kommt in unserem Pure Vegan Protein zum Einsatz. Hierbei unterstützt die Süße aus Yacon den ohnehin sehr natürlichen Geschmack des veganen Proteins. Wie immer unter dem Motto: Made natural. Made fair.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Aufklärend, da ich keine Ahnung hatte was Yacon eig ist

    Habe hier das erste Mal gesehen, dass Yakon als Süßungsmittel existiert und war sehr daran interessiert und habe gedacht vllt steht hier ja etwas darüber.
    Finde ich sehr spannend dass diese Süßkartoffel bei den veganen Proteinen hier im Shop eingesetzt wird und scheint echt eine gute Sache zu sein! Cool.

Stevia und Yacon - Die natürliche Süße

Zahlreiche Sportler wollen sich mithilfe von Supplementen beim Erreichen der sportlichen Ziele unterstützen. So führen vor Allem Kraftsportler ihrem Körper Proteine, meist in Form von Shakes, zu. Die meisten Leute wollen beim Trinken dieser Shakes jedoch nicht auf ein Geschmackserlebnis verzichten. Viele Proteinpulver werden mit hohen Mengen an Industriezucker versetzt, was einen Abstrich bei den enthaltenen Nährwerten bedeutet. Eine natürliche Alternative stellen die Stevia-Pflanze und die Yacon-Knolle dar, welche als Ersatz für klassischen Industriezucker immer häufiger verwendet werden. Informiere dich in diesem Artikel über Stevia und Yacon, sowie deren Vorteil für die Nahrungsergänzung. 

 

Stevia

Die Steviapflanze (lat. Stevia rabaudiana) wird sehr häufig als Honigkraut oder Süßkraut bezeichnet. Dies verdankt sie ihrem natürlichen, süßen Geschmack. Stevia besteht größtenteils aus Stevioglycosiden und besitzt im Vergleich zu Industriezucker eine 450-500-fach stärkere Süße.

Ein gutes Maß für die Auswirkung eines Nahrungsmittels auf den Blutzucker ist der Glykämische Index (GI). Bei einer starken Erhöhung des Blutzuckerspiegels durch ein Lebensmittel fällt der Glykämische Index hoch aus. Der auffallend niedrige GI von Steviaglykosid spricht für dessen Verwendung in Lebensmitteln. Aufgrund der Tatsache, dass Steviaglykosid keine Kalorien enthält, eignet es sich perfekt für die Süßung von Nahrungsmitteln, besonders im sportlichen und gesundheitsbewussten Kontext. Stevia besitzt einen vergleichbaren Geschmack wie Industriezucker, kommt allerdings ohne die negativen Folgen davon aus. Lebensmittel, die mit Stevia gesüßt sind, werden des Öfteren von Diabetikern als Ersatzprodukte herangezogen. Ein weiterer Vorteil der Stevia-Pflanze ist, dass die natürliche Süße die Zähne des Konsumenten schont und nicht, wie Industriezucker, zu schlechten Zähnen und Karies führt. 

 

Yacon

Die natürliche Süße der Yacon-Knolle ist die Ursache, dass Yacon immer öfter als Süßungsmittel herangezogen wird. Aus Yacon lässt sich entweder ein Sirup oder ein Pulver herstellen, die als Alternative für herkömmlichen Industriezucker verwendet werden können. Verglichen mit Stevia ist der Süßegrad der Yacon-Knolle eher als moderat zu bewerten. Yacon ist dabei als ähnlich süß wie Industriezucker einzuordnen.

Ebenso wie bei Stevia fällt der Glykämische Index der Yacon-Wurzel sehr niedrig aus. Der Konsum von yacongesüßten Lebensmitteln ist auch für Diabetiker geeignet. Darüber hinaus ist die Yacon-Knolle kalorienarm und in der Folge perfekt für eine sportliche und gesunde Ernährung. 

 

Stevia und Yacon -  Die natürliche Süße von Fairprotein

 Bei der Entwicklung unserer Produkte versuchen wir, uns immer wieder neu zu hinterfragen und bessere Möglichkeiten für unsere Produkte in Betracht zu ziehen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Pure Whey Protein mit der natürlichen Süße der Stevia-Pflanze zu verfeinern. Die oben aufgelisteten Gründe sprechen für sich. So schön, wie die Süße aus der Steviapflanze auch ist, geht mit ihr ein leicht bitterer Nachgeschmack einher. Aus diesem Grund wird unser Pure Whey Protein zusätzlich mit handelsüblicher Sucralose geschmacklich unterstützt. Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches Süßungsmittel, welches in einer Vielzahl an Nahrungsmitteln zu finden ist. Es ist uns wichtig, auch diesen Aspekt hervorzuheben, denn zu der von uns angepriesenen Fairness zählt vor allem die Fairness gegenüber unseren Kunden. Wir verfolgen das Ziel, ein perfektes, faires und nachhaltiges Produkt herzustellen. Mit der Süßung unseres Proteins durch Stevia und Yacon sind wir diesem Ziel ein Stück nähergekommen. Die Süße der Yacon-Knolle kommt in unserem Pure Vegan Protein zum Einsatz. Hierbei unterstützt die Süße aus Yacon den ohnehin sehr natürlichen Geschmack des veganen Proteins. Wie immer unter dem Motto: Made natural. Made fair.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Aufklärend, da ich keine Ahnung hatte was Yacon eig ist

    Habe hier das erste Mal gesehen, dass Yakon als Süßungsmittel existiert und war sehr daran interessiert und habe gedacht vllt steht hier ja etwas darüber.
    Finde ich sehr spannend dass diese Süßkartoffel bei den veganen Proteinen hier im Shop eingesetzt wird und scheint echt eine gute Sache zu sein! Cool.

Stevia und Yacon - Die natürliche Süße

Zahlreiche Sportler wollen sich mithilfe von Supplementen beim Erreichen der sportlichen Ziele unterstützen. So führen vor Allem Kraftsportler ihrem Körper Proteine, meist in Form von Shakes, zu. Die meisten Leute wollen beim Trinken dieser Shakes jedoch nicht auf ein Geschmackserlebnis verzichten. Viele Proteinpulver werden mit hohen Mengen an Industriezucker versetzt, was einen Abstrich bei den enthaltenen Nährwerten bedeutet. Eine natürliche Alternative stellen die Stevia-Pflanze und die Yacon-Knolle dar, welche als Ersatz für klassischen Industriezucker immer häufiger verwendet werden. Informiere dich in diesem Artikel über Stevia und Yacon, sowie deren Vorteil für die Nahrungsergänzung. 

 

Stevia

Die Steviapflanze (lat. Stevia rabaudiana) wird sehr häufig als Honigkraut oder Süßkraut bezeichnet. Dies verdankt sie ihrem natürlichen, süßen Geschmack. Stevia besteht größtenteils aus Stevioglycosiden und besitzt im Vergleich zu Industriezucker eine 450-500-fach stärkere Süße.

Ein gutes Maß für die Auswirkung eines Nahrungsmittels auf den Blutzucker ist der Glykämische Index (GI). Bei einer starken Erhöhung des Blutzuckerspiegels durch ein Lebensmittel fällt der Glykämische Index hoch aus. Der auffallend niedrige GI von Steviaglykosid spricht für dessen Verwendung in Lebensmitteln. Aufgrund der Tatsache, dass Steviaglykosid keine Kalorien enthält, eignet es sich perfekt für die Süßung von Nahrungsmitteln, besonders im sportlichen und gesundheitsbewussten Kontext. Stevia besitzt einen vergleichbaren Geschmack wie Industriezucker, kommt allerdings ohne die negativen Folgen davon aus. Lebensmittel, die mit Stevia gesüßt sind, werden des Öfteren von Diabetikern als Ersatzprodukte herangezogen. Ein weiterer Vorteil der Stevia-Pflanze ist, dass die natürliche Süße die Zähne des Konsumenten schont und nicht, wie Industriezucker, zu schlechten Zähnen und Karies führt. 

 

Yacon

Die natürliche Süße der Yacon-Knolle ist die Ursache, dass Yacon immer öfter als Süßungsmittel herangezogen wird. Aus Yacon lässt sich entweder ein Sirup oder ein Pulver herstellen, die als Alternative für herkömmlichen Industriezucker verwendet werden können. Verglichen mit Stevia ist der Süßegrad der Yacon-Knolle eher als moderat zu bewerten. Yacon ist dabei als ähnlich süß wie Industriezucker einzuordnen.

Ebenso wie bei Stevia fällt der Glykämische Index der Yacon-Wurzel sehr niedrig aus. Der Konsum von yacongesüßten Lebensmitteln ist auch für Diabetiker geeignet. Darüber hinaus ist die Yacon-Knolle kalorienarm und in der Folge perfekt für eine sportliche und gesunde Ernährung. 

 

Stevia und Yacon -  Die natürliche Süße von Fairprotein

 Bei der Entwicklung unserer Produkte versuchen wir, uns immer wieder neu zu hinterfragen und bessere Möglichkeiten für unsere Produkte in Betracht zu ziehen. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das Pure Whey Protein mit der natürlichen Süße der Stevia-Pflanze zu verfeinern. Die oben aufgelisteten Gründe sprechen für sich. So schön, wie die Süße aus der Steviapflanze auch ist, geht mit ihr ein leicht bitterer Nachgeschmack einher. Aus diesem Grund wird unser Pure Whey Protein zusätzlich mit handelsüblicher Sucralose geschmacklich unterstützt. Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches Süßungsmittel, welches in einer Vielzahl an Nahrungsmitteln zu finden ist. Es ist uns wichtig, auch diesen Aspekt hervorzuheben, denn zu der von uns angepriesenen Fairness zählt vor allem die Fairness gegenüber unseren Kunden. Wir verfolgen das Ziel, ein perfektes, faires und nachhaltiges Produkt herzustellen. Mit der Süßung unseres Proteins durch Stevia und Yacon sind wir diesem Ziel ein Stück nähergekommen. Die Süße der Yacon-Knolle kommt in unserem Pure Vegan Protein zum Einsatz. Hierbei unterstützt die Süße aus Yacon den ohnehin sehr natürlichen Geschmack des veganen Proteins. Wie immer unter dem Motto: Made natural. Made fair.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Aufklärend, da ich keine Ahnung hatte was Yacon eig ist

    Habe hier das erste Mal gesehen, dass Yakon als Süßungsmittel existiert und war sehr daran interessiert und habe gedacht vllt steht hier ja etwas darüber.
    Finde ich sehr spannend dass diese Süßkartoffel bei den veganen Proteinen hier im Shop eingesetzt wird und scheint echt eine gute Sache zu sein! Cool.